Bundesverband der Luftsicherheitsunternehmen

BDL kritisiert Beschluss des Bundestages und fordert wirksame Alternativen

Berlin, 15. November 2019 - Anlässlich des heutigen Beschlusses des Deutschen Bundestages, den nationalen Alleingang bei der Luftverkehrsteuer zu verschärfen, erklärte Matthias von Randow, Hauptgeschäftsführer des Bundesverbandes der Deutschen Luftverkehrswirtschaft e. V. (BDL): „Die drastische Erhöhung der Luftverkehrsteuer im nationalen Alleingang ist der völlig falsche Weg für den Klimaschutz. Das von uns geteilte Ziel, CO2-Emissionen im Luftverkehr zu senken, wird damit erheblich erschwert. Denn zum einen werden unseren Unternehmen so finanzielle Mittel für weitere Investitionen in schadstoffarme Flugzeugflotten und alternative Kraftstoffe auf Basis von erneuerbaren Energien entzogen. Zum anderen führt die Luftverkehrsteuer gerade bei grenznahen Flughäfen zu Ausweichbewegungen zu ausländischen Flughäfen und Fluggesellschaften, was unter dem Strich sogar mehr CO2-Emissionen bedeutet.“

Mitglieder-Pressemitteilung

-> Einigung mit Beschaffungsamt des BMI auf Vertragsbeendigung zum 31.05.2020
-> Über 1.100 Luftsicherheitsassistenten sind auch zukünftig im Einsatz

BDL | 2019

In der aktuellen Klimaschutzdebatte wird immer wieder behauptet, das Fliegen sei günstiger als die Fahrt mit der Bahn. Es gibt eine Reihe von Analysen, in denen für konkrete Städteverbindungen untersucht wird, ob die Reise mit der Bahn oder mit dem Flugzeug billiger ist. Zu welchen Ergebnissen kommen diese Studien? Und welche Faktoren sind entscheidend dafür, ob sich mehr Verkehr auf die Schiene verlagern lässt?

Pressemitteilung des BDLS 17 / 2019

Berlin – Die vorzeitige Vertragsbeendigung bei den Passagier- und Gepäckkontrollen am Flughäfen Düsseldorf durch KÖTTER Aviation Security hat erneut den Reformbedarf im derzeitigen System des Vollzuges der Luftsicherheitsaufgaben entfacht. „Der Vorgang zeigt einmal mehr, dass Anpassungen unerlässlich sind. Die Tatsache, dass sich ein markterfahrenes und langjährig bewährtes Mitgliedsunternehmen zu diesem Schritt gezwungen sah, macht auch die zeitliche Dringlichkeit deutlich“, so BDLS Präsident Udo Hansen.

Quelle: Internetauftritt von Herrn Stephan Kühn

Unsere Mitglieder

CAP Flughafen München Sicherheits-GmbH
DSW Deutscher Schutz- und Wachdienst GmbH + Co. KG
VSD Victory Sicherheitsdienste GmbH
EASC European Aviation Security Center e.V.
Nürnberger Wach- und Schließgesellschaft mbH
LWS security GmbH
Pond Security Werkschutz GmbH
HERSA-Security GmbH & Co. KG
KÖTTER Airport Security GmbH
All Service Sicherheitsdienste GmbH
IWS Industrie-Werkschutz GmbH
asc-aviation-security-consult-gmbh
FraSec Fraport Security Services GmbH
Agello Aviation Service GmbH
ICTS Deutschland GmbH
Klüh Security GmbH
STI Security Training International GmbH
qualified-aviation-security-gmbh-qas-gmbh
GATE Training GmbH
WISAG Sicherheit & Service Holding GmbH + Co. KG
Securitas Aviation Service GmbH & Co. KG
DIAS GmbH - Deutsches Institut für Ausbildung und Sicherheit
Pütz Security AG
CONDOR FLIM GmbH, Süd-West
 
BDLS © 2019 . Alle Rechte vorbehalten.
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.