ADV | 27.09.2019

Anlässlich des Welttourismustages verweist der Flughafenverband ADV auf die große Bedeutung des Luftverkehrs für die wirtschaftliche und touristische Entwicklungweltweit. In diesem Netz globaler Reiseverbindungen spielen die Flughäfen eine zentrale Rolle.

"Flughäfen tragen als wirtschaftliche Katalysatoren und Jobmaschinen dazu bei, die Entwicklung von Ländern zu befördern. Auch den starken Tourismus- und Metropolregionen in Deutschland kommt die gute Luftverkehrsanbindung aus der Fläche zugute. Es ist die zentrale Zukunftsfrage, dass wir nachhaltig und klimaneutral wachsen – und das tun wir“, erklärt Ralph Beisel, ADV-Hauptgeschäftsführer. Der Flughafenverband ADV erhebt monatlich alle Verkehrszahlen. Die Auswertungen bringen interessante Ergebnisse:

• Von den Flugverbindungen, die von deutschen Flughäfen zu den Tourismusregionen in Europa und der Welt ausgehen, profitieren Millionen Reisende. Beliebteste Privatziele der Flugreisenden aus Deutschland sind Spanien und die Türkei.

• Umgekehrt werden die Tourismusregionen in Deutschland von internationalen Reisenden zunehmend geschätzt. Fast zwei Drittel (62 %) der Touristen, die mit dem Flugzeug in unser Land reisen, kommen aus Europa. Auf Nordamerika entfallen 9 %, auf Asien 5 % und auf Nahost 3 %. Die Top Herkunftsländer für Privatflüge nach Deutschland sind derzeit: Großbritannien 12 %, USA 8 %, Spanien 7 %, Italien 6 %, Schweiz 4 %, Frankreich 4 %, Österreich 3 %, Türkei 3 % und Russland 2 %.

• Insgesamt zählten die deutschen Flughäfen im Zeitraum Januar bis August 2019 über 166 Mio. Fluggäste (an+ab; plus 3,2 %). Gut 106 Mio. Passagiere flogen innerhalb Europas und knapp 27 Mio. waren interkontinental reisende Passagiere.

• Von deutschen Flughäfen können über 600 Ziele in Europa und der Welt per Direktflug erreicht werden. Insgesamt bieten sich von den deutschen Flughäfen über 2.500 Flugstrecken, die im Linien- und touristischen Charterverkehr Deutschland mit der Welt verbinden. Im aktuell auslaufenden Sommerflugplan 2019 stehen 133 Streckenneuaufnahmen 263 eingestellten Verbindungen gegenüber. Allein durch das Germania-Aus sind deutlich über 100 Strecken weggefallen, der größte Teil davon waren touristische Verbindungen.

• Bedauerlich ist der negative Saldo bei den interkontinentalen Streckenverbindungen: 28 neu aufgenommenen Interkont-Strecken stehen 61 eingestellte gegenüber. Innerhalb Europas konnten 102 neue Destinationen gezählt werden. Ralph Beisel unterstreicht: „Gerade der internationale Welttourismustag erinnert uns daran, dass unsere Flughäfen ein unverzichtbares Tor in die Welt darstellen. Der Luftverkehr fördert Völkerverständigung und wirtschaftliche Integration. Damit wir auch in Zukunft diese wichtige Funktion wahrnehmen können, unternehmen wir alle Anstrengungen, den Flugverkehr auch in Zukunft wirtschaftlich und nachhaltig abzuwickeln. Ich bin zuversichtlich, dass unsere Branche die Pariser Klimaziele erfüllen wird“.

Der Welttourismustag steht in diesem Jahr unter dem Motto „Tourism and Jobs“. Flughäfen sind nachhaltige und zuverlässige Wirtschaftsmotoren. Von 2010 bis 2018 haben die ADVAirports ihre CO2-Emissionen pro Passagier um 42 % verringert. Bis 2050 sollen die CO2- Emissionen sogar auf Netto Null runtergefahren werden. Nach einer aktuellen Abfrage des Flughafenverbandes ADV arbeiten rund 180.000 Menschen an den 22 internationalen Flughafenstandorten in Deutschland. Ihre jährliche Wertschöpfung liegt bei 5,5 Mrd. Euro.

 

Kontakt ADV-Pressestelle:
Sabine Herling
Fachbereichsleitung Verbandskommunikation I ADV-Pressesprecherin
Tel.: +49 30 310118-22
Mobil: +49 176 10628298
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Isabelle B. Polders
Fachbereichsleitung Verbandskommunikation I ADV-Pressesprecherin
Tel.: +49 30 310118-14
Mobil: +49 173 2957558
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!


Über den Flughafenverband ADV:
Als ältester ziviler Luftfahrtverband in Deutschland vertritt die ADV – Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) – bereits seit 1947 die Interessen ihrer Mitglieder. Dabei arbeitet die ADV eng mit den Flughäfen in Österreich, der Schweiz und Ungarn zusammen. Der Flughafenverband ADV setzt sich für einen wettbewerbsfähigen Luftverkehr und moderne, leistungsfähige Flughäfen in Deutschland ein. Das gute Miteinander von Anwohnern und Flughäfen ist der ADV ein besonderes Anliegen. In allen rechtlichen und wirtschaftlichen Belangen ist die ADV der Berater und Partner von Wirtschaft, Politik und Regionen. Die Facharbeit umfasst zudem die Bereiche Luftsicherheit, Standortentwicklung, 3 Flughafenbetrieb und Flughafeninfrastruktur, vernetzte Verkehrsplanung sowie den Umwelt- und Fluglärmschutz.

Unsere Mitglieder

LWS security GmbH
Klüh Security GmbH
STI Security Training International GmbH
HERSA-Security GmbH & Co. KG
KÖTTER Airport Security GmbH
Securitas Aviation Service GmbH & Co. KG
ICTS Deutschland GmbH
Nürnberger Wach- und Schließgesellschaft mbH
FraSec Fraport Security Services GmbH
qualified-aviation-security-gmbh-qas-gmbh
IWS Industrie-Werkschutz GmbH
All Service Sicherheitsdienste GmbH
GATE Training GmbH
DSW Deutscher Schutz- und Wachdienst GmbH + Co. KG
CAP Flughafen München Sicherheits-GmbH
WISAG Sicherheit & Service Holding GmbH + Co. KG
CONDOR FLIM GmbH, Süd-West
DIAS GmbH Deutsches Institut für Ausbildung und Sicherheit
asc-aviation-security-consult-gmbh
VSD Victory Sicherheitsdienste GmbH
Pond Security Werkschutz GmbH
Agello Aviation Service GmbH
EASC European Aviation Security Center e.V.
Pütz Security AG
 
BDLS © 2019 . Alle Rechte vorbehalten.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok