Pressemitteilung des BDLS 2 / 2020

Berlin/Bad Homburg – Auch in der Sicherheitswirtschaft sind die Krankenstände durch das Corona-Virus und die damit verbundenen Maßnahmen derzeit schon sehr hoch. Schätzungen gehen von bis zu 30 Prozent aus. Die beschlossenen Schließungen von Kindergärten, Kindertagesstätten und Schulen werden die Unternehmen in den nächsten Tagen und Wochen vor noch größere Probleme stellen, den Betrieb aufrechtzuerhalten. „Viele unserer Beschäftigten sind in kritischen Infrastrukturen im Einsatz. Für diese Eltern muss eine Betreuungsmöglichkeit sichergestellt sein, so dass keine weiteren Dienstausfälle drohen und die Innere Sicherheit aufrechterhalten bleibt“, so Dr. Harald Olschok Hauptgeschäftsführer des BDSW und der BDGW.

Dies gelte vor allem für Geld- und Wertdienstunternehmen. Diese tragen zu einer sicheren und effizienten Bargeldversorgung bei. Deshalb war es folgerichtig, diesen Tätigkeitsbereich in das Konzept „Zivile Verteidigung“ der Bundesregierung aufzunehmen. Bargeldversorgung wurde KRITIS zugeordnet. Sicherheitsrelevante Tätigkeiten an den Flughäfen, ob Passagier-, Personal- oder Frachtkontrollen sind ebenfalls systemrelevant. „Auch die Sicherheit weiterer Bereiche unserer Branche, wie der Schutz von militärischen Liegenschaften, Kerntechnischen Anlagen und der Werkschutz anderer KRITIS-Bereiche muss im Interesse der Inneren Sicherheit aufrechterhalten bleiben. Deshalb ist es notwendig, dass private Sicherheitskräfte in einem abgegrenzten Aufgabengebiet unter die Sonderregelungen für Kindergartenplätze fallen“, so Olschok.

 

 

Brancheninformationen (www.bdls.aero
Die Luftsicherheitsunternehmen an den Verkehrsflughäfen in Deutschland beschäftigen bundesweit rund 23.000 Sicherheitsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter. Im Jahr 2019 wurde ein Umsatz von ca. 840 Mio. Euro erzielt. Die im BDLS organisierten Unternehmen haben mit ca. 750 Mio. einen Anteil von 75 % am Markt. Sie beschäftigen rund 15.000 Sicherheitsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter in den Bereichen §§ 5, 8, 9 und 9a LuftSiG sowie Servicedienstleistungen. Darunter sind rund 8.700 als Luftsicherheitsassistentinnen und –assistenten, etwa 5.000 als Luftsicherheitskontrollkräfte und rund 1.300 mit Servicetätigkeiten beschäftigt.

 

 

 

Unsere Mitglieder

asc-aviation-security-consult-gmbh
Pond Security Werkschutz GmbH
DIAS GmbH - Deutsches Institut für Ausbildung und Sicherheit
KÖTTER Airport Security GmbH
STI Security Training International GmbH
HERSA-Security GmbH & Co. KG
VSD Victory Sicherheitsdienste GmbH
Nürnberger Wach- und Schließgesellschaft mbH
qualified-aviation-security-gmbh-qas-gmbh
Klüh Security GmbH
GATE Training GmbH
WISAG Sicherheit & Service Holding GmbH + Co. KG
ICTS Deutschland GmbH
All Service Sicherheitsdienste GmbH
IWS Industrie-Werkschutz GmbH
EASC European Aviation Security Center e.V.
FraSec Fraport Security Services GmbH
CONDOR FLIM GmbH, Süd-West
Agello Aviation Service GmbH
Securitas Aviation Service GmbH & Co. KG
CAP Flughafen München Sicherheits-GmbH
DSW Deutscher Schutz- und Wachdienst GmbH + Co. KG
 
BDLS © 2020 . Alle Rechte vorbehalten.
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.