Pressemitteilung des BDLS 17 / 2022

Berlin – Die Mitglieder des BDLS haben auf ihrer letzten Mitgliederversammlung erstmalig einen Verhaltenskodex verabschiedet. „Um die Arbeit unserer Mitgliedsunternehmen noch professioneller und transparenter zu gestalten, hat sich der BDLS für seine Verbandsarbeit und seine Mitgliedsunternehmen einen Verhaltenskodex gegeben“, so Udo Hansen, Präsident des BDLS.

Die Sicherheitsdienstleister leisten einen wesentlichen Beitrag zur Gewährleistung der inneren Sicherheit innerhalb der föderalen Sicherheitsstruktur in Deutschland. Umso wichtiger ist es, dass der Verhaltenskodex einen einheitlichen Standard für die Mitglieder definiert, um den im sensiblen Bereich der Luftsicherheit geforderten hohen etischen und qualitativen Ansprüchen zu genügen. Für Auftraggeber formuliert der Verhaltenskodex nachvollziehbare und transparente Anforderungen an die Dienstleister und verdeutlicht ihre Selbstverpflichtung. So enthält der Kodex Vorgaben im Zusammenhang mit einem Betriebsübergang und stellt auf die besondere Bedeutung von Training und Qualifizierung der Mitarbeiter ab. Der BDLS stellt für Beschwerden eine Mailadresse zur Verfügung (Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!), an die Verstöße gegen den Verhaltenskodex gemeldet werden können. Die erste Prüfung der Meldungen erfolgt durch die Geschäftsführung des BDLS und den Präsidenten.
„Wir wollen mit diesem Kodex das Ansehen und die Glaubwürdigkeit der Mitgliedsunternehmen im Zusammenwirken mit öffentlichen Institutionen, Auftraggebern, anderen Verbänden und der Öffentlichkeit fördern und damit den Stellenwert der Mitgliedschaft in unserem Verband stärken“, so Hansen abschließend.


Brancheninformationen (www.bdls.aero)
Die Luftsicherheitsunternehmen an den Verkehrsflughäfen in Deutschland beschäftigen bundesweit rund 25.000 Sicherheitsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter. Im Jahr 2021 lag der Umsatz der Branche bei 848 Mio. Euro. Die im BDLS organisierten Unternehmen haben mit ca. 637 Mio. einen Anteil von fast 75 % am Markt. Sie beschäftigen rund 13.500 Sicherheitsmitarbeiterinnen und -mitarbeiter in den Bereichen §§ 5, 8, 9 und 9a LuftSiG sowie Servicedienstleistungen. Darunter sind rund 8.000 als Luftsicherheitsassistentinnen und –assistenten, etwa 4.600 als Luftsicherheitskontrollkräfte und rund 1.200 mit Servicetätigkeiten

Unsere Mitglieder

WISAG Sicherheit & Service Holding GmbH + Co. KG
Pond Security Werkschutz GmbH
Securitas GmbH Aviation Service International
EASC European Aviation Security Center e.V.
VSD Victory Sicherheitsdienste GmbH
qualified-aviation-security-gmbh-qas-gmbh
DIAS GmbH - Deutsches Institut für Ausbildung und Sicherheit
Klüh Security GmbH
AWIAS Aviation Services GmbH
asc-aviation-security-consult-gmbh
IWS Industrie-Werkschutz GmbH
ICTS Deutschland GmbH
KÖTTER Airport Security GmbH
DSW Deutscher Schutz- und Wachdienst GmbH + Co. KG
STI Security Training International GmbH
CONDOR FLIM GmbH, Süd-West
I-SEC Deutsche Luftsicherheit SE & Co. KG
FraSec Fraport Security Services GmbH
GATE Aviation GmbH
Gegenbauer Sicherheitsdienste GmbH
All Service Sicherheitsdienste GmbH
Nürnberger Wach- und Schließgesellschaft mbH
 
BDLS © 2022 . Alle Rechte vorbehalten.
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.