Mitglieder-Pressemitteilung


-> 260.000 Fluggäste starteten vom Airport Düsseldorf am ersten Ferienwochenende in den Urlaub / 3,9 Millionen Reisende in der gesamten Ferienzeit erwartet
-> Geschäftsführender Direktor Peter R. Lange: „Investition in Rekrutierung und Ausbildung zahlt sich aus

Düsseldorf/Köln (15. Juli 2019). Sichere und zügige Kontrollen erwarteten die Urlaubsreisenden am ersten Sommerferienwochenende an den NRW-Großflughäfen Düsseldorf und Köln/Bonn. Die mit den Passagierkontrollen beauftragte KÖTTER Aviation Security SE & Co. KG konnte damit ihre einwandfreie Leistung aus dem Vorjahr sowie den diesjährigen Osterferien erneut bestätigen. Mit Blick auf den bevorstehenden Sommerflugverkehr in den kommenden sechs Ferienwochen ist das Unternehmen dank umfangreicher Rekrutierungs- und Ausbildungsmaßnahmen gut gewappnet.


Weniger als zehn Minuten, teils sogar weniger als fünf Minuten warteten die Flugreisenden am Düsseldorfer Flughafen am gestrigen Sonntag – mit rund 90.000 Fluggästen der passagierstärkste Tag des ersten NRW-Sommerferien-Wochenendes. Insgesamt durchliefen rund 260.000 Reisende die Sicherheitskontrollen am ersten Ferienwochenende. Dazu waren in der Spitze bis zu 320 Kontrollkräfte in einer Schicht im Einsatz.


Rekrutierungsoffensive zeigt Wirkung
Insgesamt beläuft sich die Personalstärke des Sicherheitsdienstleisters am Flughafen Düsseldorf auf 1.100 Beschäftigte. Damit wurde durch die Investition von rund drei Millionen Euro in Rekrutierung und Ausbildung ein neuer Rekordwert bei der Beschäftigtenzahl erreicht. Binnen Jahresfrist wurden weitere 120 Luftsicherheitsassistenten eingestellt (+ 12 %). Peter R. Lange, Geschäftsführender Direktor der KÖTTER Aviation Security SE & Co. KG: „Die Personalverstärkungen sind gleichzeitig mit Blick auf die Motivation und den Gesundheitsschutz unserer Beschäftigten ganz wesentlich. Hier bekennen wir uns als Arbeitgeber ganz klar zu unserer Verantwortung gegenüber unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.“


Am Airport Köln/Bonn sind parallel ca. 600 Mitarbeiter im Auftrag der Bundespolizei (BPOL) tätig. Hier haben für rund 127.000 Fluggäste am vergangenen Wochenende die Ferien begonnen; für die gesamten Sommerferien werden rund zwei Millionen Reisende erwartet. KÖTTER Aviation Security setzt in Spitzenzeiten bis zu 150 Luftsicherheitsassistenten an den Kontrollstrecken am Airport Köln/Bonn ein. Lange: „Meine besondere Anerkennung möchte ich meiner top-motivierten Mannschaft an beiden NRW-Großflughäfen schon jetzt aussprechen und Danke sagen für ihre hohe Einsatzbereitschaft ganz im Sinne eines gelungenden Urlaubs für Millionen Menschen aus NRW und Umgebung. Für die bevorstehenden sechs Ferienwochen heißt es für mein Team ‚weiter so‘: volle Konzentration auf Security first und zügige Kontrollen.“


Kontakt:
KÖTTER GmbH & Co. KG Verwaltungsdienstleistungen
Anna Garn, Referentin für Presse- und Öffentlichkeitsarbeit, Tel.: (0201) 2788-227, Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Unsere Mitglieder

VSD Victory Sicherheitsdienste GmbH
Securitas Aviation Service GmbH & Co. KG
Pond Security Werkschutz GmbH
Klüh Security GmbH
Nürnberger Wach- und Schließgesellschaft mbH
LWS security GmbH
STI Security Training International GmbH
KÖTTER Airport Security GmbH
All Service Sicherheitsdienste GmbH
qualified-aviation-security-gmbh-qas-gmbh
WISAG Sicherheit & Service Holding GmbH + Co. KG
GATE Training GmbH
Agello Aviation Service GmbH
CONDOR FLIM GmbH, Süd-West
EASC European Aviation Security Center e.V.
IWS Industrie-Werkschutz GmbH
asc-aviation-security-consult-gmbh
CAP Flughafen München Sicherheits-GmbH
ICTS Deutschland GmbH
Pütz Security AG
HERSA-Security GmbH & Co. KG
DSW Deutscher Schutz- und Wachdienst GmbH + Co. KG
FraSec Fraport Security Services GmbH
DIAS GmbH Deutsches Institut für Ausbildung und Sicherheit
 
BDLS © 2019 . Alle Rechte vorbehalten.
 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok