ADV | 22.06.2020

In dieser und kommender Woche beginnen in den Bundesländern Berlin, Brandenburg, Hamburg, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen und Schleswig-Holstein die Sommerferien.

Deutschland ist in Urlaubsstimmung und pünktlich zum Ferienbeginn sind die Flughäfen auf das Wiederanlaufen des Luftverkehrs vorbereitet. Zur Einhaltung der virusbedingten Einschränkungen haben sich die Flughäfen ein Regelwerk mit umfassenden Abstands- und Hygienevorschriften auferlegt. Alle Reisenden können darauf vertrauen, keinem erhöhten Ansteckungsrisiko ausgesetzt zu sein. 

Durch die kürzlich aufgehobenen Reisewarnungen für 27 europäische Länder füllen sich allmählich die Terminals der Flughäfen. „Die Menschen können es kaum erwarten, wieder zu reisen. Damit die Passagiere auch wieder Langstreckenziele buchen können, muss es differenzierte, länderspezifische Reisehinweise statt pauschaler Warnungen für 160 Länder weltweit geben“, so der Ruf an die Politik von Ralph Beisel, Hauptgeschäftsführer des Flughafenverbandes ADV.

Eine repräsentative Erhebung des Flughafenverbandes ADV zeigt die Bedürfnisse der Reisenden. Nach Ansicht der Reisenden sind ausschlaggebende Faktoren für die Buchung einer Flugreise:
· die Aufhebung der Reisewarnung (40 %)
· die Aufhebung der Quarantäne im Zielland (46 %) sowie
· eine rückläufige Infektion in Zielgebieten (46 %).

Weiteres wichtiges Ergebnis der ADV-Befragung: Die Reisenden unterstützen die Maßnahmen zum Gesundheitsschutz: Die große Mehrheit der Befragten ist bereit, für die Zeit auf dem Flughafen und während des Fluges ständig eine Mundschutzmaske zu tragen. 

„Die eindringlichen Botschaften der Flughäfen zum Gesundheitsschutz sind bei den Menschen angekommen“, kommentiert Beisel die Ergebnisse.


Kontakt ADV-Pressestelle:

Sabine Herling
Fachbereichsleitung Verbandskommunikation I ADV-Pressesprecherin
Tel.: +49 30 310118-22
Mobil: +49 176 10628298
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Isabelle B. Polders
Fachbereichsleitung Verbandskommunikation I ADV-Pressesprecherin
Tel.: +49 30 310118-14
Mobil: +49 173 2957558
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Über den Flughafenverband ADV:
Als ältester ziviler Luftfahrtverband in Deutschland vertritt die ADV – Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) – bereits seit 1947 die Interessen ihrer Mitglieder. Dabei arbeitet die ADV eng mit den Flughäfen in Österreich, der Schweiz und Ungarn zusammen. Der Flughafenverband ADV setzt sich für einen wettbewerbsfähigen Luftverkehr und moderne, leistungsfähige Flughäfen in Deutschland ein. Das gute Miteinander von Anwohnern und Flughäfen ist der ADV ein besonderes Anliegen.

In allen rechtlichen und wirtschaftlichen Belangen ist die ADV der Berater und Partner von Wirtschaft, Politik und Regionen. Die Facharbeit umfasst zudem die Bereiche Luftsicherheit, Standortentwicklung, Flughafenbetrieb und Flughafeninfrastruktur, vernetzte Verkehrsplanung sowie den Umwelt- und Fluglärmschutz.

Unsere Mitglieder

FraSec Fraport Security Services GmbH
I-SEC Deutsche Luftsicherheit SE & Co. KG
ICTS Deutschland GmbH
HERSA-Security GmbH & Co. KG
CONDOR FLIM GmbH, Süd-West
Nürnberger Wach- und Schließgesellschaft mbH
qualified-aviation-security-gmbh-qas-gmbh
IWS Industrie-Werkschutz GmbH
Securitas Aviation Service GmbH & Co. KG
STI Security Training International GmbH
Klüh Security GmbH
GATE Training GmbH
Pond Security Werkschutz GmbH
DSW Deutscher Schutz- und Wachdienst GmbH + Co. KG
DIAS GmbH - Deutsches Institut für Ausbildung und Sicherheit
KÖTTER Airport Security GmbH
Agello Aviation Service GmbH
WISAG Sicherheit & Service Holding GmbH + Co. KG
All Service Sicherheitsdienste GmbH
asc-aviation-security-consult-gmbh
VSD Victory Sicherheitsdienste GmbH
AWIAS Aviation Services GmbH
EASC European Aviation Security Center e.V.
CAP Flughafen München Sicherheits-GmbH
 
BDLS © 2020 . Alle Rechte vorbehalten.
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.