ADV | 12.02.21

ADV begrüßt Entscheidung der Bundesregierung | wichtiges Zeichen für den Wirtschaftsstandort Deutschland

Gestern Abend haben sich Bundesministerien und Koalitionsfraktionen darauf verständigt, den Flughäfen die Vorhaltekosten für den ersten Lockdown zu erstatten. Bund und Länder sollen jeweils die Hälfte der Hilfen übernehmen. Jetzt wird die Umsetzung der zugesagten Corona-Hilfen konkret – die Standorte im Bundesinteresse können mit den dringend benötigten Hilfen rechnen. 

Mit der Entscheidung des Bundes erfolgt eine wichtige Richtungsentscheidung zur Stabilisierung der Flughafeninfrastruktur in unserem Land. Damit wird die Bedeutung der Flughäfen für den Wirtschaftsstandort Deutschland gewürdigt“, kommentiert Ralph Beisel, Hauptgeschäftsführer des Flughafenverbandes ADV das vorliegende Verhandlungsergebnis. Die coronabedingt eingefahrenen Verluste der Flughäfen erhöhen sich von Tag zu Tag. Die Zahlen sind alarmierend – sie gehen bereits in die Milliarden. „Es ist wichtig, dass die Ausgleichszahlungen für die Vorhaltekosten aus dem ersten Lockdown schnell und unbürokratisch an die Flughäfen ausgezahlt werden“, fordert Beisel.

Eindringlich appelliert der Flughafenverband ADV, die kleineren Flughafenstandorte, für die im Rettungspaket keine finanzielle Hilfe aus dem Bundeshaushalt vorgesehen ist, nicht zu vergessen. Auch diese Standorte sind wichtige Träger der Daseinsvorsorge. Sie sorgen für die dringend benötigte Verkehrsanbindung in den Regionen und tragen dort zur Stärkung der Wirtschaftskraft bei. „Jetzt gilt es, viele wertvolle Arbeitsplätze an diesen Standorten abzusichern“, bekräftigt Beisel.

Konkret geht es um die dringend benötigten Kostenentlastungen, wo kleinere Standorte im Wettbewerb benachteiligt sind. „Ich bin froh, dass der Bund die Zusage gegeben hat, die hoheitlichen Kosten für die Flugsicherung zu übernehmen“, sagt Beisel. „Diese Kostenpositionen werden im Ausland von der öffentlichen Hand übernommen. Ohne die Belastung mit diesen hoheitlichen Kosten wären die meisten Standorte seit Jahren in den schwarzen Zahlen“, so der ADV-Hauptgeschäftsführer.

Kontakt ADV-Pressestelle:
Sabine Herling
Fachbereichsleitung Verbandskommunikation I ADV-Pressesprecherin
Tel.: +49 30 310118-22
Mobil: +49 176 10628298
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Über den Flughafenverband ADV:
Als ältester ziviler Luftfahrtverband in Deutschland vertritt die ADV – Arbeitsgemeinschaft Deutscher Verkehrsflughäfen (ADV) – bereits seit 1947 die Interessen ihrer Mitglieder. Dabei arbeitet die ADV eng mit den Flughäfen in Österreich, der Schweiz und Ungarn zusammen. Der Flughafenverband ADV setzt sich für einen wettbewerbsfähigen Luftverkehr und moderne, leistungsfähige Flughäfen in Deutschland ein. Das gute Miteinander von Anwohnern und Flughäfen ist der ADV ein besonderes Anliegen.

In allen rechtlichen und wirtschaftlichen Belangen ist die ADV der Berater und Partner von Wirtschaft, Politik und Regionen. Die Facharbeit umfasst zudem die Bereiche Luftsicherheit, Standortentwicklung, Flughafenbetrieb und Flughafeninfrastruktur, vernetzte Verkehrsplanung sowie den Umwelt- und Fluglärmschutz.

Unsere Mitglieder

FraSec Fraport Security Services GmbH
WISAG Sicherheit & Service Holding GmbH + Co. KG
EASC European Aviation Security Center e.V.
Pond Security Werkschutz GmbH
Nürnberger Wach- und Schließgesellschaft mbH
KÖTTER Airport Security GmbH
STI Security Training International GmbH
qualified-aviation-security-gmbh-qas-gmbh
IWS Industrie-Werkschutz GmbH
AWIAS Aviation Services GmbH
Agello Aviation Service GmbH
I-SEC Deutsche Luftsicherheit SE & Co. KG
DIAS GmbH - Deutsches Institut für Ausbildung und Sicherheit
DSW Deutscher Schutz- und Wachdienst GmbH + Co. KG
Klüh Security GmbH
asc-aviation-security-consult-gmbh
CONDOR FLIM GmbH, Süd-West
VSD Victory Sicherheitsdienste GmbH
HERSA-Security GmbH & Co. KG
gate-aviation-gmbh
Securitas Aviation Service GmbH & Co. KG
ICTS Deutschland GmbH
All Service Sicherheitsdienste GmbH
 
BDLS © 2021 . Alle Rechte vorbehalten.
 
WIR VERWENDEN COOKIES

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies).

Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.